So findet ihr das perfekte Weihnachtsgeschenk – Google verrät alle Vorlieben

Nicht nur Kinder überfällt in der Vorweihnachtszeit die Anleitung Basketta Stern
extreme Neugier. Auch die Partner sind vor Suchanfällen und dem Stöbern in Schränken und Kommoden nicht gefeit.

Diese Situation stammt dank Google aus dem Gestern – heute muss niemand mehr suchen und stöbern. Google verrät alle Geschenkideen und alle Geschenke innerhalb von wenigen Minuten.

Der normale Ablauf

Bequem zu Hause zu sitzen und am Tablet oder Laptop die Weihnachtsgeschenke online auszusuchen – ist ein wahr gewordener Traum. Der freundliche Postbote bringt, je nach Lieferant, die Geschenke innerhalb 2 bis 7 Tagen direkt an die Haustür.

Einerlei ob Spielzeug, Schmuck, Tickets für ein Fußballspiel oder ein Musical, Schuhe, Kosmetik oder Klamotten. Alles lässt sich einfach und schnell im Netz finden und bestellen.

Google verrät eure WeihnachtsgeschenkIdeen zu 100%

So einfach das Surfen und Bestellen im Netz ist – so viele Fallstricke lauern für den Schenkenden auch.

Warum? Ihr erkennt die folgende Situation.

Ihr stöbert auf zalando, sucht Bücher oder E-Books auf amazon oder Spielzeug auf der Seite xyz. Am folgenden Tag seit ihr in vollkommen anderer Mission im Netz unterwegs – ihr sucht bspw. beruflich nach neuen Informationen oder für einen geplanten Autokauf eine Kfz-Versicherung. Trotzdem wird euch die Werbung der Suche von gestern angezeigt.

Wenn ihr euren PC nur allein nutzt, ist diese Situation überhaupt kein Problem.

Aber, wenn euer Partner oder die Kids ab ca. 10 Jahren, den gleichen PC ebenfalls nutzen – ist die Überraschung dahin. Die Werbung zeigt eindeutig, was ihr vor ein paar Stunden, gestern oder vorgestern gesucht habt. Und das ganz anschaulich mit perfekten Bildern und Schlagwörtern.

So verhindert ihr diese Anzeigen

Um die Anzeigen der gesuchten – und oft auch bestellten Artikel zu verhindern – stehen euch mehrere Möglichkeiten zur Verfügung.

1. Verlauf löschen

Löscht immer den Verlauf eurer Suche. Das fkt. in den gängigen Browsern mit 3 – 5 Klicks.

2. Cookies löschen

Nicht immer reicht es aus, den Verlauf zu löschen. Ihr müsst – am Besten direkt nach der Suche – auch noch die Cookies der letzen 2 bis 3 Stunden löschen.

3. Anonym surfen

Das fkt. im Google Chrome Browser total einfach. Drückt einfach CTRL + Shift + n – und schon surft ihr vollkommen anonym.

4. Offline kaufen – stärkt so die regionale Wirtschaft

Nicht alles muss im Netz bestellt werden. Der regionale Handel freut sich über Käufer. Alles, was ihr beim Händler eures Vertrauens kauft, ist keinesfalls online nachvollziehbar.

Onlinesuche strategisch einsetzen

Ihr wisst nun, wie ihr eure Geschenkideen schützt.

Achtung – wichtiger Tipp

Eure Familie hat von eurem Wissensvorsprung keine Ahnung. Das ist euer Vorteil. Sucht im Netz nach xyz – die Suchbegriffe eurer Familienmitglieder wird euch in der Werbung direkt angezeigt.

So wisst ihr ganz genau, für was sich eure Familienmitglieder wirklich interessieren. Ihr seht die Form, die Farbe, alle Vorlieben… –  also eine perfekte Vorlage zum Geschenkekauf.

Einfach und schnell das sehnsüchtig gewünschte Weihnachtsgeschenk finden – nie war es so einfach, wie in diesem Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.