Fasching mit Freunden feiern – 10 Punkte Ablaufplan

Fasching bzw. Fastnacht kann man auf verschiedene Art und Weise feiern. Wenn ihr in Karnevals-Hochburgen, wie Köln, Düsseldorf oder Rio lebt, ist die Wahl der Feier einfach. An jeder Ecke werden die tollsten Faschingspartys geschmissen, für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Aber – die meisten Faschingsfans wohnen nicht in den neuralgischen Städten. Nicht überall werden coole Partys veranstaltet. Was dann? Ganz einfach, veranstaltet mit euren Freunden eine eigene Party.

Was ist für die Faschingsparty wichtig?

Für eine gelungene Faschingsparty braucht ihr verschiedene Dinge.

1. Die Auswahl der Gäste

Gerade in nicht so faschingswütigen Regionen trifft man einen Menschenschlag an, der bespaßt werden will. Dieser Menschenschlag wird ohne Anleitung nicht im Kostüm erscheinen und auch die Faschingsdeko nicht oder nur eingeschränkt zu würdigen wissen. Also, sucht unter den üblichen Freunden eine Spaßkanone. Jemanden, der Spaß am Verkleiden, an verrückten Spielen – ganz allgemein an Fasching hat. Sichert euch die Zusage, dass dieser Freund in jedem Fall zu euer Party kommt.

2. Das Motto der Party

Lasst euch ein Motto für die Faschingsparty einfallen. Das Motto kann ein Film sein, politisch angehaucht sein oder ins Reich der Feen und Könige triften. Das Mittelalter mit den Rittern und Burgfräulein lässt die Fantasie sprießen. Auch reine Fantasie (Avatar, E.T., Hobbits, Drachen oder Dinosaurier – Fred Feuerstein, Eragon oder Tintenherz) ist immer wieder angesagt. Ein Motto für die Faschingsparty gibt ungeübten Gästen die reelle Chance, sich passend zu verkleiden.

3. Einladungskarten gestalten

Gestaltet eine passende Einladungskarte zu eurer Party. Lasst das Motto dabei mit in die Einladung einfließen. Das kann ein Bild vom Ritter, von der Prinzessin oder der Kartoffel sein. Je nach Wunsch – alles ist möglich.

4. Der richtige Zeitpunkt

Eine Faschingsparty darf nicht zu früh beginnen. Dann wird der Abend gefühlt zu lang (ähnlich einer Silvesterparty oder das „Reinfeiern“ in einen Geburtstag. Alle Warten auf 24:00 Uhr – entweder wird die Party danach richtig gut oder sie endet um 0:30)

5. Häppchen anbieten oder nicht?

Im Laufe der Feier haben immer einige Leute Appetit. Selbst wenn sie vor der Party zu Hause gegessen haben, erwarten diese Feierwütigen kleine Häppchen zum Naschen. Natürlich könnt ihr Salzgebäck, Chips und Co verteilen, aber das reicht oft nicht aus.

Eine einfache Lösung: schreibt in die Einladung den Wunsch nach Häppchen hinein. In eurem Freundeskreis gibt es mit Sicherheit Männer und Frauen, die für ihr Leben gern kleine Köstlichkeiten zubereiten. Wenn jeder Gast nur eine Kleinigkeit mitbringt, ist für ein ausreichendes Maß an Häppchen in allen Variationen gesorgt.

Weiter geht es im zweiten Teil….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.